Herzlich Willkommen in den Museen der Stadt Miltenberg

Heimat · Kunst · Geschichte

Die Stadt Miltenberg in Unterfranken besticht durch ihre landschaftlich reizvolle Lage am Untermain zwischen Spessart und Odenwald und durch ihren umfangreichen Bestand an Fachwerkhäusern in der Altstadt. Insgesamt zwei Museen zeigen Heimat, Kunst und Geschichte.


Das Museum Stadt Miltenberg am Schnatterloch

Museum Stadt Miltenberg

 

Das Museum Stadt Miltenberg zeigt Stadt- und Regionalgeschichte in drei historischen Fachwerkhäusern am Miltenberger Marktplatz (Schnatterloch). Die Dauerausstellung hat sieben Themenbereiche und beinhaltet Schwerpunktsammlungen wie Spielzeug, Judaica, Keramik, Volksfrömmigkeit und Jagdwaffen. In den 44 Räumen gibt es viel zu Entdecken!


Der Innenhof der Mildenburg

Museum Burg Miltenberg

 

Die hoch über der Stadt thronende mittelalterliche Mildenburg beherbergt das Museum Burg Miltenberg. Dort erwartet Sie zeitgenössische Kunst mit Werken von Barlach, Beuys, Fräger, Lange, Lehnen, Morgner, Polke, Stötzer, Stoltz, Willikens u. a. Die modernen Kunstwerke werden in einem spannungsvollen Dialog mit älteren griechischen und russischen Ikonen gezeigt. Im Burgkeller wird die wechselvolle Burggeschichte präsentiert. Der 800 Jahre alte Bergfried bietet einen atemberaubenden Blick auf die Umgebung.



AKTUELLES


Blick über die Däche der Miltenberger Altstadt

Aktuell gilt in den Museen Miltenberg die 2G+-Regelung


Besuche sind ab dem Alter von 12 Jahren und drei Monaten nur für Genesene und Geimpfte, die zusätzlich getestet sind, möglich. Ein Nachweis ist an der Kasse vorzulegen. Grundlage für die Regelung ist die aktuelle Bayerische Infektionsschutzmaßnahmeverordnung.

Die FFP2-Maskenpflicht besteht weiterhin im Innenraum. Mehr Informationen zu den Tests sind auf dieser Seite zu finden.

Bleiben Sie gesund!


Weihnachtskram-Plakatmotiv_klein.jpg

Die Weihnachtsausstellung im Museum Stadt Miltenberg ist eröffnet!


 Vom 19. November bis 14. Januar ist die Sonderausstellung "Weihnachtskram und Gutsle, süße" zu sehen. Präsentiert werden Miniatur-Weihnachtsmarktstände aus der Sammlung von Gerd Grein.

Mehr Infos sind auf der Seite zur Ausstellung zu finden.


Rabe Quadrat klein.jpg

Objekt des Monats


Adolf Ernst von Zschock: Zigarrenabschneider, Eisen, um 1900

Neugierig? Mehr über das Objekt des Monats gibt es auf dieser Seite zu lesen.


Diese Seite teilen